Freitag, 16. Mai 2014

Was das Wetter mit einem oberleckeren Banana Chocolate Cake zu tun hat...

Kaum wird es Freitag fällt Frau K. - also mir - doch tatsächlich ein "Ups, ich hab diese Woche noch gar nichts gebloggt! Aaahh!" Geht ja mal gar nicht! Also natürlich würde das rein theoretisch schon gehen und da ich sowieso die besten Leser überhaupt habe, weiß ich, dass Ihr mir das verzeihen würdet - einmal eine dicke Umarmung für Euch! Aber ich möchte Euch dann doch bezüglich der heutigen Überschrift nicht unwissend ins Wochenende entlassen, ne ;)...


Ein Bekannter hat es letzte Woche nämlich tatsächlich gewagt mich zu fragen, ob ich am Wochenende nicht Lust hätte mit zelten zu gehen! Ich musste mich erstmal umdrehen und vergewissern, ob nicht jemand hinter mir steht, den er meinen könnte. Iiiiich? Zelten? Bei fünf Grad Außentemperatur in der Nacht?! Ich suche bei fünf Grad nochmal meinen dicken Schlafanzug aus den Tiefen meines Kleiderschranks und grabe mir eine Höhle aus tausendundeinem Kissen und Decken in die ich mich einkuscheln kann! Da das Gespräch draußen stattfand, habe ich Ihm dann durch Zähneklappern unmissverständlich deutlich gemacht, dass ich eine jämmerliche Frostbeule bin und dass sowas für mich nur in einer lauen Sommernacht in Frage kommt. Er zuckte nur mit den Schultern und plante in Gedanken wohl schon, was er fürs zelten alles einpacken müsste. Männer eben. 

Also ich, an besagtem Wochenende schön in meiner warmen Küche am Werkeln und vom heißen Süden träumend... beste Überleitung ever... viel mir wieder der leckere Banana Chocolate Cake ein, den ich schon mal vor langem gebacken hatte. Das war noch vor der Bloggerzeit. Und ja, die gabs auch mal. Ich also in den Tiefen meiner grooooßen Rezeptesammlung gekramt und gefühlte fünf Stunden später auch das Richtige gefunden! Tata! Darf ich vorstellen...

Banana Chocolate Cake


Ich finde es ja ganz schwierig, einen Kuchen so zu beschreiben, dass Ihr Euch etwas darunter vorstellen könnt. Am Liebsten würde ich jedem von Euch ein Stückchen zum Probieren rüber reichen, aber das geht eben nicht. Also versuche ich es mal... der Boden und die weiße Creme erinnern mich ein bisschen an Milchschnitte. Sowohl vom Aussehen, als auch vom Geschmack. Und dann müsst Ihr Euch noch Bananenscheiben dazwischen vorstellen und sahnige Schokoladenglasur oben druff!


Und wenn ich es jetzt geschafft habe, dass Euch das Wasser im Munde zusammen läuft, dann habe ich hier das Rezept für Euch. Zutaten für ein Blech:

Für den Boden:

5 Eier

200 g Mehl
300 g Zucker
125 ml Öl
125 ml Wasser
3 EL Backkakao
1/2 Päckchen Backpulver

Für den Belag:

6-8 Bananen
1 Bio Zitrone
500 g Quark
100 g Zucker
6 Blätter Gelantine
400 ml Sahne

Für den Guss:

2 Tafeln Schokolade (ich habe eine Tafel Vollmilch und eine Zartbitter genommen)
150 ml Sahne
2 Würfel Kokosfett (2 Stückchen von einer Tafel)

Eier und Zucker schaumig schlagen. Öl und Wasser langsam hinzufügen. Kakao, Mehl und Backpulver vermischen, sieben und unterheben. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen und bei 220°C 10 - 15 Min. backen. Die Bananen in Scheiben schneiden, auf dem ausgekühlten Boden verteilen und mit dem Saft der Zitrone besträufeln. Die Gelatine einweichen. Quark und Zucker verrühren. Die Gelatine auflösen und ein wenig von der Quarkmasse einrühren, die Mischung wieder der Quarkmasse zufügen und verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Die Creme auf die Bananen streichen und zwei Stunden kühlen. Schokolade und Kokosfett im Wasserbad schmelzen und die Sahne einrühren. Guss auf der Creme verteilen und fest werden lassen. 


Oberlecker sag ich Euch! Ich habe keine Ahnung, warum ich den Kuchen schon so lange nicht mehr gebacken hatte! Auf jeden Fall ist er ab sofort auf meiner Liste wieder gaaanz weit oben! Kalorien zählen am Wochenende ja bekanntlich nicht ;).


Und übrigens... der Bekannte... Anfang dieser Woche bekam ich Ihn wieder zu Gesicht. "Und, wie war das Zelten?" "Ja, kalt ne." "Ach neee, sag bloß!"

Hihi... in diesem Sinne wünsche ich Euch ein hoffentlich nicht zu kühles Wetter am Wochenende bei allem, was Ihr Schönes vorhabt!

Sonnige Grüße,
Eure Nadine

P.S. Der Anhänger war Teil eines großartigen Pakets, dass ich von Andrea Wolf Designs
gewonnen habe! Ich bin ganz verzückt davon! 

Kommentare:

  1. Liebe Nadine,
    was für eine Frage an eine Frau, der hat sich echt nix dabei gedacht !
    Bei dem Wetter läuft einem ja sogar wieder das Näschen, echt schrecklich.
    Dein Kuchen oberlecker.
    Ich liebe Bananen in Verbindung mit Schockolade, ich mach so einen ähnlichen immer wenn sich Töchterchen das wünscht.
    Tolle Bilder.
    Liebe grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Nadine,

    da sprichst Du mir aus der Seele! Bei Wind und Wetter Zelten ist absolut nicht meine Welt … Vielleicht mal in einer heißen Sommernacht, wenn es nicht anders geht. Dann doch lieber drinnen ein Stückchen Kuchen von Dir genießen. Her mit dem Probierstück … ;-)

    Herzensgrüße und ein bezauberndes Wochenende,
    Caro♥

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, also bei diesen Temperaturen hätte ich auch noch keine Lust auf ein bisschen Freiluftromantik aka Zelten. Wie gut, dass du lieber zuhaus geblieben bist und ein wenig in der Küche gewerkelt hast. Der Kuchen klingt nämlich guuuut, wie Milchschnitte ist einfach wunderbar <3
    Liebste Wochenendgrüße, Mia

    AntwortenLöschen
  4. Hmm sieht das gut aus ;) Ich habe dich für den Versatile Blogger Award nominiert. Schau doch mal rein :) http://itsprettynice.wordpress.com/2014/05/18/the-versatile-blogger-award/

    AntwortenLöschen
  5. Ahhh, da würde ich am liebsten in den Laptop beißen bei dem Anblick der Bilder.
    Sieht richtig lecker aus.

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nadine,
    ich bekomme hier gerade Schnappatmung wegen deiner Bilder.
    Schwarz-Weiß!!!! Aber nicht irgendwie so zusammengeschustert, sondern puristisch, klassisch und ach.. ich bin hin und weg :)
    Mach dir einen schönen Abend,
    liebste Grüße von der Stefanie
    PS: Deine schokoladige Gemeinheit sieht natürlich auch nciht übel aus ;)

    AntwortenLöschen
  7. Hahaha, made my day!! Die Vorstellung von den Terminator-Jungs mit dem Rosa-Schleifchen-Popcorn-Zeugs ist einfach zu schön. Oder dein Kumpel nachts mitten im Wald im Zelt, 2 Tage nicht geduscht, aber so eine Popcornbox als Nachtisch nach der Packung Pfefferbeißer in der Hand... hihi.
    Also ich würde mal sagen, nicht zelten zu gehen und stattdessen diesen Kuchen zu backen, war die beste Entscheidung überhaupt. Der sieht so so lecker aus!!!! Und deine Bilder erfreuen mein Monkherz aufs Höchste <3

    AntwortenLöschen

♥ Herzlichen Dank für Deinen Kommentar ♥