Donnerstag, 5. Mai 2016

Der gebackene Kindheitstraum - Kinderriegel Käsekuchen

Als Kind wünschte ich mir immer, dass unser Kirschbaum im Garten unendlich Früchte trägt. Das ich so viele selbstgemachte Waffeln von Oma essen könnte wie ich wollte, ohne das mir schlecht wird. Und ich war ganz aus dem Häuschen als es einen meiner Lieblingsschokoriegel, dessen Name eher an einen Planeten, erinnert in Eisform gab! Der Wahnsinn! Manche Ess- bzw. Naschvorlieben ändern sich eben nie. Ok ok, aus Raider wurde Twix. Aber es schmeckt trotzdem noch genauso lecker wie früher oder? 

Warum ich Euch das alles erzähle? Zu diesen Gedanken verleitete mich das aktuelle Rezept, das ich Euch heute gerne vorstellen möchte. Wieso? Seht selbst!


Jaaa Ihr tippt richtig! Feinste Kinderschokolade versunken in cremigstem Käsekuchen! Ich hatte das Rezept vor kurzem online bei einem meiner Lieblingsfoodies der Zeitschrift "Lecker" entdeckt und bin ungelogen fast zeitgleich in die Küche gerannt um eben diesen Kuchen zu backen. Die Zutaten habe ich ein wenig abgewandelt und wenn Ihr weiter scrollt findet Ihr sie auch direkt und könnt sofort loslegen!


Rezept für eine 26er Springform:

 200 g Butterkekse
  80 g Butter 
 1 Päckchen Vanillepudding
 1 Päckchen Vanillezucker
 200 g Zucker
 500 g Quark
❤ 400 g Crème fraîche
 5 Eier
 8 Kinderriegel

Kekse fein zerbröseln. Butter schmelzen und beides vermengen. In eine gefettete Springform ( 26
 cm ) geben und den Boden und einen kleinen Rand andrücken.
Quark und Crème fraîche verrühren. Puddingpulver, Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und vermengen. Eier einzeln unterrühren. Kinderriegel bis auf 2 Stück klein brechen und unterheben. Käsemasse in die Form füllen und im vorgeheizten Backofen ( 175 Grad ) ca. 45 Min. backen. Nach 20 Min. die restlichen Kinderriegel auf dem Kuchen verteilen und weiter backen. Backofen ausschalten ( nicht öffnen! ) und den Kuchen ca. 1 Std. darin ruhen lassen.


1 Stunde im Ofen ruhen und dann auch noch abkühlen lassen... ich konnte es kaum erwarten diesen kleinen Kindheitstraum endlich anzuschneiden und zu probieren. Aber ich sag Euch, das Warten hat sich wirklich gelohnt! Der Kuchen schmeckt bombe! Anfangs war meine Vorfreude tatsächlich so groß, dass das erste Stück auch dementsprechend ausfiel. Ganz geschafft habe ich es dann doch nicht. Aber so hat man eben länger etwas davon! ;) 


Und nun wünsche ich Euch noch einen erholsamen Feiertag mit ganz viel Sonnenschein und eine ruhige restliche Woche! Lasst´s Euch gut gehen!

Liebe Grüße,
Eure Nadine

Kommentare:

  1. Der sieht ganz fantastisch unverschämt aus. Oberlecker <3
    liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nadine,
    der klingt so wahnsinnig lecker und so einfach, der ist perfekt für mich! Ich werde ihn auf jeden Fall nachbacken!
    Danke für das Rezept.
    Viele liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Erfolg und lass es Dir schmecken liebe Britta!

      Löschen
  3. Ich werd dann heut mal backen. Bin durch Zufall auf das Rezept gestoßen, aber zurzeit ziemlich scharf drauf. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass Du vorbei geschaut hast! Lass ihn Dir schmecken! Süße Grüße!

      Löschen

♥ Herzlichen Dank für Deinen Kommentar ♥