Samstag, 12. Oktober 2013

Bücherherbst



Was gibt es bei diesem Wetter schöneres als Kerzen, Kuscheldecke, Tee & ein gutes Buch! 



Quelle: Pinterest Link


Aus diesem Grund möchte ich Euch heute Bücher vorstellen, die ich diesen Herbst lese und vielleicht ist ja auch etwas für Euch dabei...




 Preis: 16,99 EUR

Christine & Adam. Eine Liebesgeschichte, die das Leben verändert.

Adam will einfach nur, dass alles aufhört. Er ist über das Geländer der Brücke geklettert und schaut hinunter in das kalte, schwarze Wasser. Christine will einfach nur helfen. Mit einem Deal kann sie Adam vom Springen abhalten: Bis zu seinem nächsten Geburtstag wird sie ihn überzeugen, dass das Leben lebenswert ist! Schnell wird klar, dass sie ihn nur retten kann, wenn sie ihn wieder mit seiner großen Liebe zusammenbringt. Doch dann merkt Christine, wie sie sich selbst Hals über Kopf in Adam verliebt …
 



Preis: 14,99 EUR

Eine Geschichte über Verlust, Kindheitsträume und einen Neubeginn

Früher war alles einfacher. Abschiede zum Beispiel. Als die achtjährige Clara Black – in einem schwarzen Badeanzug – ihren Kater »Schweinebraten« beerdigte, ahnte sie nicht, dass das Leben noch einen viel größeren Verlust für sie bereithalten würde: Jahre später stirbt ihr Verlobter kurz vor der Hochzeit. Es bricht Claras Herz. Doch dann findet sie eine alte Liste mit ihren Kindheitswünschen, die vor ihrem 35. Geburtstag in Erfüllung gehen sollten. Ganz unverhofft wird die Liste zu Claras Rettungsanker – und zum Weg zurück ins Glück … 

 


 Preis: 14,99 EUR


Du sollst wissen, dass du mein Herz in deinen Händen hältst. 1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen – und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben. 2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen. Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein Jahrzehnte alter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Als Ellie diese Zeilen liest, ist sie erschüttert. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und stößt auf Jennifer: eine Frau, die alles verloren hat. Alles, außer einer Handvoll kostbarer Worte. Wer die Liebe nicht kennt, kennt nichts. Wer sie hat, hat alles.




Preis: 19,95 EUR

Nell wächst in einer Welt der Phantasie auf.Als sie ein Kind war, veranstalteten bockige Bockwürste in der Küche ihrer Mutter regelmäßig ein Riesentheater. Ihr Vater, ein französischer Koch, kam leider bei einem tödlichen Kuchenunfall ums Leben. Und die Narbe an der Stirn stammt von einem Krebsküchlein, aus dem plötzlich eine Krebsschere schnellte. Jedenfalls war das alles Valerie zufolge so, Nells Mutter. In der Schule wird Nell ausgelacht für diese absurden Geschichten. Zornig beschließt sie, sich künftig von allem Erfundenen fernzuhalten und nur noch Fakten und Logik gelten zu lassen. Als die junge Naturwissenschaftlerin Anfang zwanzig ist, erkrankt Valerie schwer, ihr bleiben nur noch wenige Wochen. Nell legt ihre Karriere auf Eis und zieht zu ihr. Sie möchte ihre Mutter ernsthaft zur Rede stellen, doch Valerie kocht und backt nur. Zudem werden Nells Bemühungen von dem merkwürdig gutaussehenden Gärtner durchkreuzt, der mit Apfelbäumen spricht und Valeries Essen wie auch ihre Geschichten liebt. Doch Nell sammelt Fakten – und was sie auf ihrer Spurensuche entdeckt, stellt ihre Welt auf den Kopf. «Eine herzerwärmende Geschichte, die von der Liebe handelt und davon, warum es manchmal besser ist, Lügen zu erzählen anstelle der Wahrheit.  



 
In diesem Sinne wünsche ich Euch ein gemütliches (Lese)Wochenende! 

Was lest Ihr denn so? Habt Ihr vielleicht auch Tipps für mich?

Herzensgrüße,
Nadine
  

 

Kommentare:

  1. Liebe Nadine,
    danke für die Buch Tipps.
    Ich lese momentan gar keine Bücher....Dazu fehlt mir die Zeit. Oder sagen wir so, die Zeit welche ich früher mit lesen verbracht habe, verbringe ich jetzt mit Blog lesen, Blogs kommentieren und meinen Blog schreiben. Alles geht leider nicht ;-) ;-) Schadee ;-)
    Freizeit kann man ja nie genug haben...*lächel*

    Schönen Wünsche und auch an Dich Herzensgrüße :-)
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Tina,
    schön, dass Du schreibst! Sehr schade, dass Dir die Zeit dazu fehlt! Es stimmt aber schön... ich brauche für ein Buch mittlerweile viiieeel länger als früher. Als Kind/Jugendliche hatte ich die in ein zwei Tagen durch :). Ich versuche trotzdem, das Lesen nicht ganz untergehen zu lassen. Es gibt so viele tolle Geschichten!
    Ich wünsche Dir noch ein schönes Restwochenende!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nadine,

    wie schön, dass du mich besucht hast, dein Blog ist ja wunderbar,
    ich komme jetzt öfters vorbei ;o)
    Ich lese sehr gerne Thriller, z.B. momentan von Tana French.
    Und einer meiner all-time-favorites ist
    "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg...."

    Herzlichst,
    Salanda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Salanda,
      ich danke dir recht herzlich, dass du bei mir vorbei schaust! Ich lese deinen Blog wahnsinnig gerne!
      Das Buch "Der Hundertjährige" habe ich sogar, aber leider noch nicht gelesen. Vielleicht sollte ich mich doch mal dran machen. Lieben Dank für den Tipp!
      Beste Grüße,
      Nadine

      Löschen
  4. Liebe Nadine,
    eine schöne Auswahl hast Du getroffen!
    Cécilia Ahern und Jojo Moyes lese ich sehr gerne,
    Auf die zwei anderen Buchempfehlungen bin ich schon sehr gespannt,
    eine schön 'Einladung' zum Lesen!
    Zu letzt gelesen hab ich 'Tausend strahlende Sonnen' von Khaled Hosseini,
    'Ein ganzes halbes Jahr' von Jojo Moyes und 'Heute bin ich blond' von Sophie
    van der Stap ! Alle drei hAben mich auf ihre Fang eigene Art und Weise berührt!
    Viel Freude beim Lesen....
    Sei lieb gegrüßt, Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Hach, von Jojo Moyes hab ich grad "Ein ganzes halbes Jahr" gelesen. Soooo schön.
    Außerdem lieb ich Martin Suter und Ian McEwan.

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,
      ich danke Dir ganz herzlich für Deinen Besuch! Dein Blog ist großartig und mit wunderschönen Bildern <3! Ein ganzes halbes Jahr hab ich auch schon gelesen. Wirklich ein tolles Buch!
      Liebe Grüße,
      Nadine

      Löschen

♥ Herzlichen Dank für Deinen Kommentar ♥