Donnerstag, 12. Februar 2015

Über Brausestäbchen und Valentinstag zu Mandarinen Käsekuchen...

Dieses kribbeln im Bauch, 
das man nie mehr vergisst
wie wenn man zuviel Brausestäbchen isst 
*sing*

Ähem *räusper* Ihr seid schon da... Bitte entschuldigt, da ging wohl mein Temperament mit mir durch ;)

Denn neiiiin, eigentlich will ich´s gar nicht aussprechen bzw. ausschreiben, aaaber bald ist Valentinstag! Und da Liebe bekanntlich durch den Magen geht ( Stimmt das überhaupt? Gibt´s dazu ne Studie? ) und ich leider keine Gelegenheit  hatte, extra für diesen einen ganz besonderen Tag... nicht... etwas für Euch vorzubereiten, verrate ich Euch heute einfach mein Lieblingsrezept für Mandarinen Käsekuchen. 




Denn Käsekuchen geht irgendwie immer oder?! In tausend verschiedenen Variationen, egal ob früh am Morgen oder als Mitternachtssnack, mit guter oder schlechter Laune, egal ob Valentinstag oder nicht... Ist das bei Euch auch so? 




Hier das Rezept für eine 26er Springform:

Für den Knetteig:

150 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillin Zucker
1 Ei
75 g Butter

Für den Belag:

500 g Quark
125 g Zucker
3 Eigelb
1 Päckchen Pudding Pulver Vanille
75 ml Speiseöl (geschmacksneutral)
125 ml Milch
3 Eiweiß
2 Dosen Mandarinen 
(Abtropfgewicht je 175 g)

Für den Guss:

1 Päckchen Tortenguss
250 ml Mandarinensaft 

Für den Teig Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillin-Zucker, Ei und Butter hinzufügen und die Zutaten mit den Knethaken gut durcharbeiten.

Anschließend auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. Sollte er kleben, den Teig in Folie einwickeln und eine Zeit lang kalt stellen.

Zwei Drittel des Teiges auf dem Boden der Springform ausrollen. Den Springformrand darumstellen und die Form bei 200 Grad (vorgeheizt) ca. 10 Minuten vorbacken.

Die Form danach zum Auskühlen auf einen Kuchenrost stellen. 

Den restlichen Teig zu einer Rolle formen, sie als Rand auf den vorgebackenen Boden legen und leicht andrücken, dass etwa ein 3 cm hoher Rand entsteht. 

Für den Belag Quark mit Zucker, Eigelb, Pudding Pulver, Öl und Milch mit dem Mixer glatt rühren. 

Eiweiß steif schlagen und unterheben. Die Quarkmasse auf den Boden geben und glatt streichen. 

Mandarinen in einem Sieb abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen und 250 ml davon für den Guss abmessen. Mandarinen auf der Quarkmasse verteilen und die Form wieder für ca. 50 Minuten bei 160 Grad in den Ofen geben. 

Den Guss nach Packungsanweisung zubereiten und auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen und fest werden lassen.


Puh, seid Ihr noch bei mir? Wenn Ihr bis hierhin durchgehalten habt, dann verspreche ich Euch einen himmlischen Genuss und eventuell auch dieses Kribbeln im Bauch, das ich eingangs so schief gesungen habe. Im Kuchen sind zwar keine Brausestäbchen drin, aber vielleicht  klappt´s ja trotzdem ;). Obwohl, das wäre doch eine schöne neue Rezeptidee. Hmm, da muss ich mir wohl mal Gedanken drüber machen...

Bis dahin herzallerliebste Grüße!

Eure Nadine


Kommentare:

  1. Meine liebe Nadine,
    also ich bin glaube ich das beste Beispiel, dass Liebe absolut durch den Magen geht. Der Liebsten hat mich damals mitten im Winter mit einem unglaublich tollen Picknick in der Wohnung überrascht. Glaub mir, bei so vielen tollen Leckereien und dieser süßen Idee war es restlos um mich geschehen hihi. Na gut, davor fand ich ihn auch schon ziiiemlich gut, aber damit hat er mich definitiv geködert ;)
    Dein Käsekuchen sieht absolut lecker aus. Käsekuchen geht sowieso immer finde ich <3
    Hab noch einen wundervollen Sonntag, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ist das romantisch <3 eine wunderschöne Geschichte liebe Mia! Liebste Grüße an dich!

      Löschen
  2. Liebe Nadine,
    hört sich lecker an, obwohl ich auch gerne Brausestächen mag. :-)
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nadine,
    jaaaaaa, Käsekuchen geht immer, ganz besonders, wenn er so köstlich aussieht, wie Deiner! Liebe geht auf jeden Fall durch den Magen und zu zweit schlemmen macht ja auch gleich doppelt so viel Spaß. "Dieses Kribbeln im Bauch..." finde ich jedes Mal im TV so süß und summe gleich mal mit. :D
    Hab einen wundervollen Freitag.
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nadine, ich habe es eeeeendlich geschafft mich bei Dir anzumelden. Lg. Tonja

    AntwortenLöschen

♥ Herzlichen Dank für Deinen Kommentar ♥