Mittwoch, 9. Juli 2014

Und alle so... Aaaaapfelsaftkuchen

 Man merkt, dass man schon lange nichts mehr gebloggt hat, wenn einen eine liebe Bloggerfreundin anschreibt, ob alles in Ordnung ist - worüber ich mich im übrigen sehr gefreut habe! Und ja, es ist alles in bester Ordnung! Nur überschlägt sich meine Kreativität momentan nicht so sehr, wie die deutschen Nationalspieler gestern! Wahnsinn, was für ein Spiel! Habt ihr es auch verfolgt? Ich kam nicht daran vorbei, meiner Begeisterung bei Instagram Ausdruck zu verleihen ;).   

Apropos Begeisterung... begeistert bin ich auch von dem blitzschnellen Blechkuchen, den ich heute für Euch im Gepäck habe! 


 Hier die Zutaten:

250 g Butter
2 EL Milch
6 Eier
1 Prise Salz
2 Päckchen Vanillezucker
250 g Zucker
1 Päckchen Backpulver
50 g Speisestärke
300 g Mehl 


Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die weiche Butter mit den Eiern (einzeln) schaumig schlagen. Milch, Salz, Vanillezucker, Zucker dazugeben. Mehl sieben, mit der Speisestärke und dem Backpulver vermischen und unter den Teig rühren. Ein Blech einfetten und die Masse darauf verteilen. Dann 25 Min. auf mittlerer Schiene backen.


Während der Backzeit wird dann die Tränke vorbereitet:

100 ml Calvados und 400 ml Apfelsaft mixen

Und sobald der Kuchen frisch aus dem Ofen kommt, darauf verteilen und einziehen lassen, damit er schön saftig wird.

Außerdem gehört noch ein Guß dazu, aber am Backtag bekamen wir spontanen Besuch, sodass der Kuchen sofort zu seinem Einsatz musste und keine Zeit mehr für einen Guß war. Verraten wird er hier trotzdem, denn damit schmeckt er super lecker!

250 g Puderzucker, 4-6 EL Apfelsaft, 30 g heiße Butter


Und wenn hier die Temperaturen noch mitspielen würden - es sind gerade genau 13 Grad und Nieselregen... brrr - könnte ich schon wieder ein Stückchen davon vertragen. Obwohl, Kuchen geht immer ;)!


Alles Liebe,
Eure Nadine


Kommentare:

  1. Hupps … Da fühle ich mich angesprochen! ;-) Welcome back und danke für das schöne Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi wieso das denn ;). Danke für den kleinen Schubs... hat geholfen! Und über eine Nachricht von Dir freue ich mich immer und jederzeit! Liebste Grüße!

      Löschen
  2. Hallo Nadine,
    mit Calvados getränkt....großartig!
    liebe Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Nadine,
    eine Tränke aus Apfelsaft und Calvados? Moly Moly, da bin ich dabei! ;) Sieht verdammt lecker aus dein Kuchen, besonders das zweite Bild gefällt mir sehr.
    Die liebsten Grüße zu dir, schön, wieder von dir zu lesen <3 Mia

    AntwortenLöschen
  4. Aaaapfelsaftkuchen! Das klingt absolut großartig...wundervoll lecker und wird sowas von sofort nachgebacken! also... sobald ich wieder Apfelsaft im Haus habe :) vielen Dank, für das schöne Rezept! Liebste Grüße,Kiki

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nadine,

    das klingt toll und sieht richtig lecker aus =) Muss ich auch ausprobieren♥

    AntwortenLöschen
  6. Mmmmh, das stelle ich mir absolut köstlich und saftig vor! Und so ein bisschen Schnäpschen im Kuchen hat noch keinen geschadet ;) Dein Kuchen kommt definitiv in meinen "To Bake"-Ordner! Liebe Grüße, Vera

    AntwortenLöschen
  7. Uii den werde ich auch mal backen...

    ♥♥♥♥

    Klingt super!!

    Tina

    AntwortenLöschen

♥ Herzlichen Dank für Deinen Kommentar ♥